Frauen I: 2:0 gegen DJK-Eibach verloren

Im ersten Punktspiel nach der Winterpause der Bezirksliga 1 Mittelfranken ließen die Damen der SG Nürnberg / Fürth 1883 das erste mal in der laufenden Saison Federn. Gegen den Tabellenfünften konnten keine Punkte eingefahren werden. Das erste Nachholspiel von zweien aus der Hinrunde wurde in Eibach verloren.

absatzkick.com berichtet

Anfangs sah es nicht danach aus. Unter Flutlicht beim Gastgeber hatte die SG gleich zu Beginn zwei Chancen das Spiel in die richtige Richtung zu lenken. Leider gelangen hier keine Tore. Eine weitere Großchance wurde vergeben als die Gäste es nicht schafften den Ball über die Eibacher Torlinie zu schieben. In der 32. Minute wurde dann noch der Pfosten getroffen. Es sollte nicht sein und das rächte sich auch im weiteren Spielverlauf. Eibach selbst versuchte von Anfang an das Aufbauspiel der Gäste zu verhindern. Was auch immer mehr gelang. Spielerisch konnte sich Eibach keine Chancen erarbeiten und lebte von den Fehlern der Nürnbergerinnen. In der 37. Minute passierte dann das was passieren musste. Nach einem Eckstoß für Eibach flog der Ball an drei Spielerinnen der SG im Strafraum vorbei und landete schließlich bei der Eibacherin Claudia Haas, die das Tor unhaltbar zum 1:0 für Eibach erzielt. Die im ersten Moment konstatierten Spielerinnen der SG 1883 versuchten nun mit mehr Druck zu agieren. Leider war die Fehlpassquote ungewohnt hoch, sodass der Gastgeber immer wieder in Ballbesitz kam. Bis zur Halbzeitpause konnte Eibach daraus aber kein Kapital schlagen. So pfiff der Referee Andreas Müller beim Spielstand von 1:0 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel verlief das Spiel fast wie im ersten Durchgang. Die SG schaffte es kaum richtig gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Wenn dies dann doch klappte, war entweder die Eibacher Torhüterin zur Stelle oder der Ball flog am Tor vorbei. Nach einem kapitalen Fehler in der Abwehr der Gäste konnte Sabrina Ruemmler das 2:0 für die DJK-Eibach in der 54. Minute erzielen. Auch eine Umstellung des Spielsystems (schon vor dem Treffer) bei der SG brachte keinen Erfolg. Selbst als das Spiel nur noch in der Hälfte des Gastgebers stattfand konnte kein Tor erzielt werden. Das Tor der Gastgeber war für die SG heute geschlossen. So konnte die DJK-Eibach mit dem Endstand von 2:0 als Sieger vom Platz gehen.

Ungewohnt war die sehr hohe Fehlpassquote der Damen der SG 1883. Hauptsächlich im Mittelfeld fiel das auf und brachte Eibach immer wieder in Ballbesitz. Insgesamt konnten die Akteure der Gastmannschaft ihre Stärken heute nicht abrufen. Die SG war sich heute selbst im Weg und war auch nicht als geschlossener Mannschaftsverband auf dem Platz. Deshalb ging der Sieg für Eibach in Ordnung, da sie die Schwächen der Gäste für sich ausnutzen konnte. Nun kommt es für die Nürnberger Damen darauf an Charakter zu zeigen, das Spiel abzuhaken, daraus zu lernen und sich Gewissenhaft auf die nächste Aufgabe vorzubereiten, sodass am nächsten Freitag (24.3.) eine „andere“ Mannschaft auf dem Platz steht. Es geht zu Hause gegen den Tabellenzweiten TSV Frauenaurach. Anstoß ist um 19:00 Uhr im Sportpark der SG 1883 in der Regelsbacherstrasse.

Autor: