[PM MB] Spielbericht 21.Spieltag Meisterschaft

SG Merl Bau - BW Buchenbühl 3:1 (3:1) - Abbruch nach 50 Spielminuten -

Thomas Bauer - Florian Pech, Lukas Gantke, Stelio Henzold, Thomas Koch - David Greve, Volkan Hür - Ben Reinot, Nasim Mohammad, Sakis Kalampoukas - Tommy Paul

Tore: 1:0 Volkan Hür (8.), 1:1 Buchenbühl (16.), 2:1 Ben Reinot (21.), 3:1 Nasim Mohammad (31.)

Gelbe Karten: -

Wechsel:

Armin Heimbucher für Thomas Bauer

 

Heute trafen wir im letzten Meisterschaftsspiel auf die Mannschaft von BW Buchenbühl und wollten uns mit einem Sieg auf das Pokalfinale einstimmen. Leider hatten wir noch immer großes Verletzungspech, so dass wir wirklich mit dem letzten Kader angetreten sind. Aber auch die Gäste aus Buchenbühl hatten viele Ausfälle und traten mit der allerletzten Aufstellung an und sogar einigen angeschlagenen Spielern.

Von Beginn an konnten wir den Gästen unser Spiel aufdrängen und uns einige Chancen erarbeiten. Eine davon konnte Wolle dann nach acht Minuten nutzen und die Führung erzielen. Die Buchenbühler blieben mit langen Bällen gefährlich und so kam es dann auch zum Ausgleich. Die nicht eingespielte Abwehr wurde mit einem langen Ball überspielt und der Gäste-Kapitän erzielte den Ausgleich. Nur fünf Minuten danach konnten wir duch Ben wieder in Führung gehen. Danach musste der Buchenbühler Toschütze verletzt raus und da der einzige Wechselspieler der Gäste ebenfalls verletzt war, spielte der ASV zu zehnt weiter. Nach knapp einer halben Stunde konnte dann Nasim per Kopfball das 3:1 erzielen. Wir hatten das Spiel nun weitestgehend unter Kontrolle, auch weil die Gäste-Mannschaft immer mehr verletzte Spieler zu beklagen hatte. Bis zur Pause blieb es dann beim 3:1.

In der Halbzeitpause kündigten dann die Gäste bereits an, dass sie nur noch mit 9 Mann weiterspielen können und es bei einigen, unter anderem dem Torwart nicht gut aussehen würde, um durchzuspielen. So wollten die Gäste es nochmal zehn Minuten lang probieren und dann eventuell das Spiel beenden. Angepfiffen wurde dann mit Armin bei uns im Tor für Thommy Bauer. Die Gäste traten eben zu neunt an. Nach nur fünf Minuten in der zweiten Hälfte war das Spiel dann endgültig beendet, da sich ein Gästespieler im Kopfball-Zweikampf gegen Kochi eine Gehirnerschütterung zuzog und die Gäste damit keine Spieler mehr hatten, da auch der Torhüter abwinken musste. Kochi traf es in dieser Szene etwas härter, denn er erlitt eine offene Wunde am Nasenbein. Nach einer längeren Behandlungspause und kurzer Absprache mit dem Schiedsrichter wurde die Partie nach 50 Minuten abgepfiffen.

Ein kurzes letztes Meisterschaftsspiel brachte uns am Ende den dritten Tabellenplatz ein. In der fair geführten Partie ohnen nennenswerten groben Fouls merkte man beiden Mannschaften ein wenig den Verschleiß der Saison an. Während die Buchenbühler sich nun regenieren können für die neue Saison, steht bei uns in 14 Tagen das Pokalfinale gegen die Jesus Cooperation an.

 

Autor: