Spielbericht Punktspiel der U12 gegen TB St. Johannis 88 Nürnberg am 14.04.2018

Heimspiel SG Nürnberg – Fürth gegen TB St. Johannis 88 Nürnberg  am 14.04.2018 – Anpfiff 13.00 Uhr

Die SG-Jungs nahmen sofort nach dem Anpfiff das Spiel bei sehr guten äußeren Bedingungen in die Hand und gaben richtig Gas. Die logische Konsequenz des hervorragenden Druckspiels war ein wunderschöner, unhaltbarer Gewaltschuss  in den Winkel durch Arda bereits in der 4. Minute. Weitere Großchancen folgten in der 8. Minute durch Mark und in der 12. Minute durch Dominik. Der gleiche Spieler schoss in der 14. Minute das viel umjubelte 2:0, was aber wegen angeblich vorherigen Foulspiels nicht anerkannt wurde. In der 15. Minute hatte der engagiert spielende Edis das 2:0 auf dem Fuß, aber sein Weitschusskracher fand erneut nicht den Weg in die Maschen. In der 18. Minute wollte die SG den Druck nochmals erhöhen und brachte den schnellen Offensivspieler Anas für den bis dahin gut aufspielenden Dominik ins Spiel. In der 24. Minute wechselte die SG erneut aus und es kam Dijon für den kurz zu vor hart gefoulten Hasan ins Spiel. Gegen Ende der ersten Halbzeit stiegen die Gäste etwas härter ein, um sich vom Druck der SG-Mannschaft zu befreien und dies musste neben dem angeschlagenen Hasan, auch  kurz vor der Halbzeitpause  Torwart Jannik zu spüren bekommen, als er durch einen bösen Tritt attackiert wurde, obwohl der Ball schon sicher von ihm entschärft war! Nach einer kurzen Verletzungspause konnte das Spiel fort gesetzt werden, was der Offensivleistung keinen Abbruch tat - leider wurde der Heimmannschaft kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einem klaren Handspiel durch die Gäste im Strafraum der Elfmeter verwehrt, so dass die Truppe mehr als verdient, aber dennoch knapp mit 1:0 in die Halbzeitpause ging.  Die 2. Halbzeit begann wie die erste Halbzeit, mit viel Druck der SG und so hatte der zwischenzeitlich wieder im Spiel eingesetzte Dominik in der 32. und in der 34. Minute nach jeweiligen tollen Zuspielen aus dem starken SG Mittelfeld die Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, aber diese Chancen wurden genauso liegen gelassen, wie eine weitere sehr gute Einschussmöglichkeit für Arda in der 36. Minute nach einem Gästeabpraller. Vorausgegangen war ein satter Schuss von Anas. Als alle Verantwortlichen und die zahlreichen Zuschauer schon verzweifelten, auf Grund der nach wie vor nur knappen Führung,  erlöste der stark aufspielende Tanel mit einem Freistoßtorkracher in die linke untere Ecke, á la Naldo im Spiel von Schalke 04 gegen Borussia Dortmund die Anhänger und sorgte für das viel umjubelte und hochverdiente 2:0. Der Druck der Heimmannschaft blieb hoch und sie wollten mit einem 3:0 den Sack zu machen, aber sowohl Dominik als auch Mark konnten die Kugel nicht im Tor unterbringen. Nach dieser bisherigen Poweroffensive ließ der Druck ab der 45. Minute der SG- Jungs etwas nach und die Gäste konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. In der 49. Minute musste Arda für den erneut souverän spielenden Jannik auf der Linie retten. Mehr ließ die starke Abwehr um die beiden coolen Verteidiger  Leandro und Noel nicht mehr zu. Durch die zwischenzeitliche Einwechslung von Diar und Kaan kam wieder etwas mehr Ruhe ins Spiel, die Heimmannschat nahm das Zepter wieder in die Hand und es wurde der Druck nochmal auf Ende des Spiels sichtlich erhöht. In den Schlussminuten hatten die sehr gut aufspielenden Edis, Tanel und Mark erneut tolle Einschussmöglichkeiten, aber entweder sie scheiterten am Gegner oder die Latte war im Weg. In der letzte Minute gab es noch mal, nach einem durchaus schönen Konter eine Ecke für die Gäste, aber die Defensivabteilung um Torhüter Jannik lies nichts mehr anbrennen und so feierten die Junges einen überzeugenden Heimsieg.

Fazit:

Die Heimmannschaft zeigte eine hervorragende, geschlossene Mannschaftsleistung  –  ein Spiel in dem Jeder für Jeden kämpfte. Die nie aufsteckende Gästemannschaft konnte dem jederzeit spürbaren  Siegeswillen der SG-Jungs nichts entgegen stellen und somit geht der Sieg auch in Ordnung.  Mit diesem Sieg kann unsere U12 den  3. Tabellenplatz festigen.