Im Wald nie des Nachts

Im Wald nie des Nachts

Im Wald

nie des Nachts durch den Wald gegangen,
Wo Du Deinen eignen Fuß nicht sahst,
Doch ein Wissen überwand Dein Bangen:
Dich führt der Weg.

Hält Dich Leid und Trübsal nie umfangen,
Dass Du zitterst, welchem Ziel Du nahst?
Doch ein Wissen übermannt Dein Bangen:
Dich führt Dein Weg.