Ausflug nach Schloss Guteneck

Ausflug der Gymnastikgruppe nach Schloss Guteneck
27. April 2019

Preisfrage: Wer kennt Schloss Guteneck? Niemand! Schon stand unser Reiseziel fest, wir fahren am 27. April mit unserer Gruppe und Gästen im modernen Reisebus der Firma Steidl zu den Gartentagen in die Oberpfalz. Das Schloss selbst sieht eher aus wie ein Gutshof und präsentiert sich mit Gutsstadl, Schlosscafé und üppig blühendem Schlossgarten. Kaufen kann frau hier alles, was im Garten Platz findet. Vorgezogene Pflanzen, Holz- und Metallkunstwerke, alte Emaille-Behältnisse und vieles, was im Garten gegessen und getrunken werden kann.

Im Prospekt wird mit Delikatessen und Schmankerln der Region geworben, so reservierten wir einen Platz im Gutsstadl, der allerdings nicht für Samstag, sondern für den Tag drauf notiert wurde. Bast schoo, sagen wir Franken und setzen uns zu den übrigen Gästen, um von der Bedienung zu hören, dass außer Getränke um diese Mittagszeit bereits alles ausverkauft ist – welch perfekt kulinarisch-oberpfälzische Vorbereitung hier zugeschlagen hat - schon begreifen wir den Humor, der nötig ist, damit sich Franken und Oberpfälzer verstehen.

Was macht’s aus, für das gesparte Geld kaufen wir uns Pflanzen, Schinken, Gartenzeugs, trinken im Biergarten Kloster Weltenburger Dunkel, genießen während des kurzen Regenschauers in der Sektbar Gutenecker-Likör mit Gutenecker-Sekt und fahren entspannt zurück nach Nürnberg, wo uns nur kurz das Dortmunder Fußballergebnis den Tag trübt, die mit einer Niederlage und 2 roten Karten im Derby gegen Schalke vermutlich ihre Meisterschaftsambitionen begraben können. Aber was soll's – für uns ist ja eigentlich nur der Glubb wichtig.

Das Wetter hat gepasst, der Frühling steht in voller Blüte und wir loben unsere gewachsene Gemeinschaft und das Engagement unserer Helga, die immer wieder, trotz aller Umstände, für uns schöne Events organisiert.

DANK an Helga und Danke der ganzen Gruppe.

 

Eure Anita Eggers

Autor: