Kanu | Mitglieder Versammlung (Protokoll)

Uwe begrüßt die Anwesenden. Es geht heute hauptsächlich darum, wie es im Breitensport weitergeht, nachdem Christine Brinkhaus im April d. J. ihr Amt als Breitensportwart niedergelegt hat.
Auf Bitten der Anwesenden liest Uwe die Aufgaben des Breitensportwarts, wie er sie vor zwei Jahren in der Geschäftsordnung vorgeschlagen hat, vor:
Leitung Breitensport
- Vertretung des Breitensports in der Verwaltung
- Organisation Kanutouren (z. Zt. Astrid Öhring)
- Durchführung Kanukurse
- Durchführung Rafting (z. Zt. Georg Schwemmer)
- Organisation Vereinsmaterial Breitensport
- Elektronisches Fahrtenbuch (z. Zt. Harald Öhring)
außerdem:
- Organisation Fahrtenbücher
- Newsletter
Einzelne Bereiche können gerne delegiert werden.
Das Schnuppertraining sowie die Anfängerkurse sind dieses Jahr entfallen.
Wegen des Wintertrainings in der Johann-Pachelbel-Schule spricht Andreas Brinkhaus seine Schwester Tanja an, ob sie sich hier einbringen würde.
Die Kinder- und Jugendgruppe wird in der Verwaltung von Andreas Brinkhaus bzw. dessen Vertreter Stefan Kleinhenz vertreten.
Jürgen Rosenmüller berichtet, dass noch in den 90er-Jahren die Breitensportler nur eine lose Gruppe waren, die sich erst in den letzten Jahren verfestigt hat. Die Mitglieder sollten von jemandem vertreten werden, der zu allen Gruppen einen guten Draht hat.
Von anwesenden Breitensportlern wird eingeworfen, dass im Moment alles eingeschlafen sei, nicht viel Betrieb beim Training sei, man teilweise zu den Trainingszeiten allein auf dem Wasser sei. Fahrten werden noch unternommen. Man verabrede sich per WhatsApp zu Fahrten oder zum Grillen, ein regelmäßiges Vereinsleben findet aber nicht statt. Auf entsprechende Fragen fehle den meisten Sportlern die Zeit hierfür. Christine und Christoph Brinkhaus fehlen hier, sie haben die Gruppen zusammengehalten.
Wie kann man gegen dieses Auseinanderleben steuern?
• Am Mittwochabend zur Trainingszeit sollten zuverlässig wieder Leute am Sportgelände anwesend sein.
• Sandro bietet an, bei Interesse evtl. mit jemandem abwechselnd ein Training anzubieten, egal ob für Anfänger oder Fortgeschrittene.
• Die Homepage soll aktualisiert werden, wann abends trainiert werden kann.
• Im Wettkampfsport sind jetzt erst mal zwei Wochen Trainingspause, anschließend gibt es neue Trainingspläne.
Im Winter:
• Das Wintertraining bei Flutlicht ist öffentlich, für alle.
• Ab 06.11. mittwochs um 19 Uhr Zirkeltraining und Ballspiele in der Johann-Pachelbel-Schule, Einlass um 18.45 Uhr
• Ab 05.11. montags ab 18 Uhr Rollentraining im Hallenbad Stadeln.
Da heute niemand gefunden werden konnte, der die Vertretung des Breitensports in der Verwaltung übernimmt, soll dieses Thema auf die Jahreshauptversammlung verschoben werden.
Die Fahrtenbücher können im Putzschrank abgelegt, bzw. bei Uwe abgegeben werden, der sie im Okt. beim Bezirk einreicht.
Auch den Wandersportbericht für die JHV und den BKV kann notfalls Uwe schreiben.
Uwe wird alle Mitglieder per E-Mail über die Trainingszeiten im Winter informieren. Harald verteilt die Info auch in den WhatsApp-Gruppen.
Uwe macht darauf aufmerksam, dass für den Verein der Kontakt per E-Mail maßgebend ist, nicht der per WhatsApp. Auch Nachrichten bezüglich Vereinsfahrten müssen per E-Mail bei Uwe eingehen (Versicherung).

Autor: